Gesichtsform: Trapezförmiges Gesicht

Gesichtsform trapezförmiges Gesicht

Gesichtsform bestimmen – Gesichtsform: trapezförmig | Bild: Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Ein trapezförmiges Gesicht hat eine schmale Stirn-Schläfen-Partie. Im Wangen- und Kieferbereich wird es breiter. Im unteren Drittel wirkt das Gesicht dominanter und voller als im oberen Bereich. Wir verraten Ihnen, welche die richtige Brille für ein trapezförmiges Gesicht ist und von welcher Brillenform Sie besser die Finger lassen sollten. Unsere Make-Up-Tipps helfen Ihnen, Ihre Gesichtsform optimal zu schminken und richtig in Szene zu setzen.

Checkliste: Merkmale für ein trapezförmiges Gesicht

Gesichts-Kontur:

  • Stirn und Schläfenbereich eher schmal
  • nach oben deutlich verjüngende Kontur
  • nach unten volle, auslandende Kontur
  • Gesichtsform wirkt daher birnenförmig
  • mit breiten, hohen Wangenknochen

Gesichts-Fläche:

  • Gesicht im unteren Bereich dominant

Die richtige Brille für ein trapezförmiges Gesicht

Ein trapezförmiges Gesicht wird eindeutig vom unteren Bereich dominiert. Mit der richtigen Brille können Sie die Proportionen optimal ausgleichen. Es empfiehlt sich, die schmalen Schläfen optisch zu verbreitern.

  • Die Brillenfassung sollte nicht breiter sein als die breiteste Stelle im Gesicht. Im trapezförmigen Gesicht handelt es sich dabei meistens um die Wangenknochen.
  • Betonte Backen und (oben angesetzte) Bügelansätze verbreitern den schmalen Schläfenbereich optisch. Sie betonen die obere und seitliche Kontur der Brille.
  • Mehr Harmonie für Ihr trapezförmiges Gesicht: Entscheiden Sie sich für eine Vollrandfassung mit einer Akzentuierung der oberen Brillenkontur. Gut wirken ebenfalls die sogenannten Nylorbrillen mit einer schmeichelnden Teilrandfassung.
  • Brillenformen, bei denen die untere Kontur seitlich aufsteigt, geben Ihrer Gesichtsform ein „Up-Lift“: Der untere Gesichtsbereich wird optisch nach oben gezogen. Die Höhe der Fassung kann bei diesen Modellen vernachlässigt werden.
  • Auch die sogenannte „Schmetterlingsform“ hat diese vorteilhafte Wirkung.

Trapezförmiges Gesicht: schwierige Brillenformen

  • Schmale Brillen stehen dem trapezförmigem Gesicht selten. Sie betonen den schmalen Schläfenbereich zu sehr. So wirkt die untere Gesichtshälfte breiter.
  • Auch tief angesetzte Bügel haben den Nachteil, dass sie diese schmale Stelle stark hervorheben und dadurch die Proportionen weniger harmonisch sind.

Weitere Gesichtsmerkmale beachten

Nicht vergessen: Die Themen Farbe und Kontraste, Stil und die inneren Gesichtsproportionen wie Augen, Nase und Mund sind entscheidende Ansatzpunkte bei der Brillen-Wahl. Beachten Sie diese Aspekte für den nächsten Schritt zur individuell passenden Brille. Ganz wichtig: Das Gestell muss zu Ihrem Stil-Typ passen. Auffällige Modelle sollen Ihrer Person schließlich nicht die „Show“ stehlen.

Fazit: Ist ein trapezförmiges Gesicht oben schmal und unten breit, bestimmt die breiteste Stelle die Breite der Brille. Die Brillenkontur darf oben und seitlich markant sein.

Trapezförmiges Gesicht optimal schminken

Wichtig ist es, dass Sie den oberen Teil Ihres Gesichts betonen. Ausdrucksstark geschminkte Augen sind ein guter Weg dazu. Ansonsten können Sie das Dreieck aus Stirn, Wangen und Kinn mit hellerem Make-up hervorheben, nachdem Sie Ihr ganzes trapezförmiges Gesicht in einem dunkleren Ton grundiert haben. Mehr Schminktipps finden Sie hier.

Weitere Gesichtsformen im Überblick:

ovales Gesicht
rundes Gesicht
rechteckiges Gesicht
quadratisches Gesicht
herzförmiges Gesicht

Aus unserem Netzwerk