Gesicht in Szene setzen: Die optimale Brille

Bild: Rodenstock

Ob breite Stirn, markante Wangenknochen, lange Nase oder sinnlicher Mund: Jedes Gesicht ist anders. Mit der optimalen Brille können Sie kleine Schönheitsfehler ganz einfach kaschieren und Ihre Vorzüge betonen. Dazu muss die Fassung auf Ihre Nase, Augenbrauen, Augen und Ihren Mund – kurz auf Ihr ganzes Gesicht abgestimmt sein.

Die Nase prägt das Gesicht

Die Bezeichnung „Nasenfahrrad“ kommt nicht von ungefähr. Nicht nur als „Sitz“ der Brille spielt die Nase eine entscheidende Rolle – sie ist ein dominanter Bestandteil Ihres Gesichts. Eine Brille kann eine breite Nase optisch schmaler erscheinen lassen und so Ihrem Gesicht schmeicheln. Der Nasensteg der Brille muss dafür zur Anatomie der Nase passen. Konkret bedeutet das: Eine kurze Stupsnase wirkt durch einen hohen, dünnen Nasensteg proportionierter – ein breiter, tief sitzender Steg würde die Nase nur noch stärker verkürzen. Auch schmalen Nasen schmeicheln zierliche Nasenstege. Als Faustformel gilt: Je markanter die Nase, desto markanter darf die Brillenfassung sein.

So finden Sie die optimale Fassung für Ihre Nase und Ihr Gesicht:

  • Lange Nase: schmaler, tief sitzender Steg, auffällige Bügel
  • Schmale Nase: helle Farben fürs Gestell, zierliche Brücke
  • Stupsnase: hohe und dünne Brücke für einen guten Sitz
  • Breite Nase: markante Brillen und große Gläser lenken ab
Gesicht-Nase-Brille

Bei der Brillenwahl spielt die Nasenform eine entscheidende Rolle. Bild: Axel S. Modebrillen GmbH

Schau mir in die Augen, Kleines

Ihre Augen sollten Ihr Gesicht zum Strahlen bringen, trotz Brille. Die optimale Fassung für Ihre Augenpartie gibt den Augen genug Raum. Bei der Brillenwahl sollten Sie außerdem auf Augenabstand, Augenform und Augengröße achten. Wichtig: Ihr Durchblickspunkt, also Ihre Pupille, muss mittig hinter dem Brillenglas liegen.

Augenbrauen verleihen dem Gesicht Ausdruck

Augenbrauen sind einer der wichtigsten Faktoren bei der Brillenwahl. Egal ob oval, gerade, aufsteigend oder hoch geschwungen – sie geben Ihrem Gesicht seinen charakteristischen Ausdruck. Besonders harmonisch wirkt Ihr Gesicht, wenn die obere Brillenkontur dem Schwung Ihrer Augenbrauen folgt. Die Brauen sollten möglichst über der Brille sichtbar sein, eine Ausnahme bilden große Sonnenbrillen.

Hier finden Sie Tipps, wie Sie Ihre Augenbrauen in Form bringen!

Nicht die Wangenpartie außer Acht lassen

Die Wangenpartie bildet häufig die breiteste Stelle des Gesichts und ist daher besonders markant. Die Breite der Brillenfassung ist dann ideal, wenn sie mit der stärksten Stelle des Gesichts abschließt. Haben Sie ein sehr schmales Gesicht? Dann sollten Sie eine Fassung mit hohen Gläsern wählen.

Last but not least: Der Mund

Weit entfernt vom Augenbereich und doch so wichtig für den Gesamteindruck! Werfen Sie einmal einen kritischen Blick auf Ihren Mund und Ihr Kinn: Haben Sie weiche, volle Lippen, die Ihrem eher eckigen Gesicht Sinnlichkeit verleihen? Ist Ihr Kinn ein dominanter Teil in Ihrem Gesicht? Brillen können Ihre Gesichtszüge je nach Wunsch verstärken oder abschwächen. Ein spitzes Kinn wird optisch zum Beispiel durch eine ovale Brille abgerundet.

Lust auf noch mehr Brillentipps? Auf Brillenstyling.de verraten wir Ihnen, welche Brille die optimale Wahl für Ihre Gesichtsform ist!

Aus unserem Netzwerk