Pantobrillen – klassisch und very sophisticated

Pantobrillen – klassisch und very sophisticated

Pantobrillen – klassisch und very sophisticated | © Rido / Shutterstock.com

Wenn es so etwas wie den einen Klassiker unter allen Brillenformen gibt, dann liegt die Pantobrille um Nasenlängen vorn. Ihr Markenzeichen: große, runde, oben leicht abgeflachte Gläser, der Augenhöhlenform ähnlich. Jeder redet über sie, fast jeder hat eine in seiner Brillenbox. Doch wer weiß eigentlich, woher der Name kommt? Panto, die Abkürzung von pantoskopisch, leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet so viel wie rundherum alles gut anschauen. So schön, so sinnvoll.

Den Panto-Zug ins Rollen brachten Intellektuelle und Künstler bereits in den 20ern. Die amerikanische Männerwelt nahm die Mode Jahrzehnte später erneut auf. Wer wie Woody Allen aussah, war zumindest optisch very sophisticated. Mittlerweile hat es der schöne Klassiker längst in den Brillen-Olymp geschafft. Auch dank neuer Materialien und der Tatsache, dass die Kultfassung wirklich jedem steht.

Augen auf! für die schönsten Modelle 2018 für Frauen und Männer – aus Kunststoff, Metall, im Materialmix und in Hornoptik. Panto for ever.

Panto-Brille - schöne Modelle

© HUMPHREY’S eyewear

Pantobrille aus Kunststoff

Starker Auftritt: Muster ohne Ende, Farben, die keine Wünsche offen lassen, glänzend, matt, transparent, changierend oder mehrschichtig verlaufend. Designer lieben Acetat. Das Multitalent verleiht den Trägerinnen und Trägern einen ganz persönlichen Touch. Dass das modische Accessoire dazu regelrecht auf der Nase schwebt – wunderbar. Mit der Rundumsicht schützt die Kunststoff- als Sonnenbrille perfekt auch vor den gefährlichen UV-Strahlen.

Damenmodelle

Emma Watson trägt eine, Scarlett Johansson, und auch Jennifer Aniston kommt um den Brillenchic aus Acetat nicht herum. Kaum ein anderes Material bietet mehr Verwandlungskunst. Hochglanzpolierte Exemplare hauchen den Ladies Eleganz ein, Transparenz sichert den geradlinigen, puristischen Auftritt, und matter Kunststoff steht für ein zurückhaltendes Stilbewusstsein. Da muss man nicht mal schauspielern.

Panto-Brille für Frauen

Bilder: Silhouette (1), maje Paris (2), Lunor (3)

Herrenmodelle

Pantofassungen kamen in Schwarz und Braun auf die Brillenwelt. Der klassische Mann trägt den Klassiker heute noch so. Oder er will nur nicht ins berüchtigte Fettnäpfchen treten. Unser Tipp: farbige Rahmen. Sie wirken frisch und modern. Von dunklem Haar umrahmt entsteht zudem ein schöner Kontrast. Einen Versuch sind sie in jedem Fall wert.

Panto-Brille für Männer

Bilder: Rodenstock (1), Mexx (2), Hamburg Eyewear (3)

Apropos Haar: Bart bleibt Trend. Bart verdeckt das Gesicht. Setzen sich die Herren dann noch einen breiten Kunststoffrahmen auf die Nase, sieht die Weiblichkeit fast nichts mehr von den coolen Typen. Modelle aus schmalem Acetat bringen Licht ins Dunkel. Damit stylistisch nichts ins Auge geht, helfen Optiker bei dieser Gratwanderung gern und kompetent.

Diese und weitere Brillen gibt es bei einem Augenoptiker in der Nähe …

Pantobrille aus Metall

Rund trifft Metall. Ein stilsicheres und funktionelles Paar. Dabei schöpfen die Brillenkünstler aus einem großen Materialfundus: Edelstahl, Titan, Bronze, Legierungen. Allesamt robust, leicht formbar und korrosionsbeständig. Allergiker werden sie lieben und alle, die ein Hauch von Nichts auf der Nase mögen. Die erste Wahl ist Titan. Das hautverträgliche Material, bekannt aus der Raumfahrt- und Medizintechnik, wiegt nur halb so viel wie Edelstahl.

Wer an Metall denkt, denkt zuerst einmal an Gold, Silber und Kupfer. Richtig gedacht: Die glänzenden Farbtöne sind und bleiben auch 2018 en vogue.

Damenmodelle

Smart, dezent, elegant. Wenn Ladies mit dieser Ausstrahlung werben wollen, werden sie die Metallenen im minimalistischen Design lieben. Die Rahmen sind fein, klar und neutraler als Kunststoff-Brillen, zeigen dennoch Charakter. Das Gesamtbild wird allerdings erst stimmig, wenn Hautton und restliches Styling dazu harmonieren.

Panto-Brille für Frauen

Bilder: Metropolitan (1), fineline (2), FHONE (3)

Herrenmodelle

Der Büroklassiker: Brillen aus Metall, liebend gern im Panto-Look. So fällt das Augenmerk erst auf die Präsentation, dann auf die Brille. Zum Hinschauen wird das Pantomodell, je dicker Bügel und Rahmen sind. Die Träger entscheiden je nach Gusto – für jeden Stiltypen und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Panto-Brille für Männer

Bilder: Mexx (1), Menrad (2), Mykita (3)

Pantobrille im Materialmix

Gegensätze ziehen sich an. Stimmt! Die Kombination breiter Kunststoffrahmen und filigrane Brillenbügel tritt schon mal den überzeugenden Beweis an. Heraus kommt ein interessanter, markanter Look. Auch andere Materialien paaren sich gern: Metall mit Holz, Metall mit Horn, Metall mit Leder. Gemeinsam einzigartig. Ein Farbenrausch setzt das I-Tüpfelchen der Exzentrik.

Damenmodelle

2018 steht für die Grazien ganz im Zeichen von Mustermix und Farbverläufen. Experimentierfreudige Ladies setzen auf kräftige Farben, extrovertierte grafische Muster und Verzierungen, auf ausgefallene Designs. Dabei überraschen die Material-Kombinationen mit ganz neuen Stil-Varianten. Alles schön  schmal gerahmt, perfekt.

Panto-Brille für Frauen

Bilder: OWP (1), Silhouette (2), Rodenstock (3)

Herrenmodelle

Lasst die Frauen sich ruhig austoben. Männer stehlen ihnen rein augenoptisch jedenfalls nicht die Show. Farben und Muster ja, nur zurückhaltender sollten die Pantobrillen im Materialmix für die Herren sein. Damit peppen sie den schlichten Anzug immer noch gekonnt auf.

Panto-Brille für Männer

Bilder: Metropolitan (1), Davidoff © Drehmomente (2), Jaguar © Drehmomente (3)

Pantobrille in Hornoptik

Sieht aus wie Horn, ist es aber nicht. Ursprünglich wurden Pantobrillen aus Schildpatt oder natürlichem Horn gefertigt. Heute bevorzugen die Brillenmacher das leichte, robuste und vor allem umweltschonende Celluloseacetat. Ursprünglich wurden die Klassiker von Künstlern und Intellektuellen zu Markte getragen. Heute stehen die trendigen Rahmen immer noch für Individualität und Intelligenz. Ein Grund mehr zuzugreifen.

Wer doch zur Echthorn-Brille tendiert, sollte auf beste Verarbeitung achten, trägt dafür aber jahrelang ein Unikat mit einzigartiger Maserung und Farbgebung auf der Nase.

Damenmodelle

Brillen in Hornoptik gehen immer: casual mit Jeans und Shirt, elegant mit Kleid und Highheels, busy zum schicken Büro-Outfit. Die gesprenkelten Farbfacetten verleihen einen aufregenden Anstrich, der braune Farbton betont stilvoll die Brauen-Linie. Und wer sagt, dass die hornige Fassung nicht in zarte Frauengesichter passt – weit gefehlt! Emma Watson & Kolleginnen lassen sie damit ausdrucksstark über den roten Teppich schweben.

Panto-Brille für Frauen

Bilder: neubau eyewear (1), Esprit © Charmant Group (2), Menrad © Drehmomente (3)

Herrenmodelle

Die Pantobrille in Hornoptik als typischer Retrovertreter passt perfekt zum angesagten Vintagestil und macht auch im Büro eine gute Figur. Der eigentliche Zauber: Klares Design trifft auf die interessanten Farbschattierungen der melierten Brillenmodelle in klassischem Braun, Schwarz oder Grau. Dabei gilt: Je breiter der Acetatrahmen, desto auffälliger das Muster.

Nicht zu vergessen: Mit einer Pantobrille in Hornoptik begibt sich Mann in den Promi-Reigen. Woody Allen, Johnny Depp, Ryan Gosling – sei alle greifen zur Retrofassung. Das zeigt Extravaganz und Klasse. Ein modisches Statement ist das Kultobjekt allemal.

Panto-Brille für Männer

Bilder: rocco by Rodenstock (1), Hackett (2), Ted Baker (3)

Unser Styling Tipp für Panto Brillen

Klassisch und trotzdem cool – so das Image der Panto-Brille.

Zu welchem Anlass und welchem Outfit lässt sich das beliebte Brillenmodell aber am besten kombinieren?Bei Panto-Brillen sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Ob sportlich, elegant, businesslike, casual, verspielt oder im Retro-Look – Die Panto-Brille passt als Korrekturbrille oder Sonnenbrille eigentlich immer und zu allem!

Styling Tipp Frauen


Styling Tipp Männer

<div class=”td-style” data-td-args=”{‘style’:’iqunye8gv0mtdo1w’}”></div>

100 Jahre Pantobrille

Trends entstehen, Trends vergehen. Ein Klassiker wie die Pantobrille hat es für alle Zeiten in den Brillen-Himmel geschafft. Zu Recht: Die Kultfassung ist ein Allrounder mit prominenter Geschichte. Ihr Design schmeichelt jedem, ihr großes Sichtfeld öffnet den Blick rundum. Und schließlich: Mit den unterschiedlichsten Materialien und Farben sind die Paradiesvögel unter den Brillenträgerinnen und -trägern mit ihr auf der Nase ebenso beglückt wie die Normalos. Dass sie uns dabei noch klug aussehen lässt – auch dafür: Danke, Panto!