Acetat – Das Chamäleon unter den Brillenmaterialien

Modetrend: Acetat-Brillen

Modetrend: Acetat-Brillen | Bild: Menrad

Mehr als 60 % der Bevölkerung trägt eine Korrektionsbrille, viele dieser Brillen sind aus Acetat gefertigt. Gut zu wissen also, dass die Brille schon lange kein lästiges Muss mehr ist, sondern zum bevorzugten Accessoire stilbewusster Menschen gehört.


Lieblingsmaterial der Designer und eines der dafür am häufigsten genutzten Rohstoffe ist Acetat. Der natürliche Kunststoff ist leicht und angenehm zu tragen. Er wird aus Baumwoll- oder Holzcellulose geschaffen und gibt Brillenherstellern unendliche Möglichkeiten, ihre Produkte abwechslungsreich zu gestalten. Acetat lässt sich sägen, fräsen, schleifen, durch Wärme verformen, blank polieren oder mattieren und zu modischen Brillenfassungen in einer großen Farb- und Mustervielfalt verarbeiten. Egal ob Pastell, bunt oder Schwarz, undurchsichtig oder transparent, glänzend oder matt, changierend oder mehrschichtig – Acetat-Brillen finden wir in einer großen Vielfalt. Auffallende Musterungen sind genauso möglich, wie puristische. Egal ob extravagant, dezent oder elegant: Die Brille kann ihrem Träger einen individuellen, ganz persönlichen Charakter verleihen.

Acetat-Brillen

Bilder: Frost (l.),Kirk (1,3), Brendel/Eschenbach (2)

Die Produktion von Acetat-Brillen

Die wenigsten wissen, dass Acetat ein Naturprodukt ist. Es besteht zum größten Teil aus Baumwolle. Diese wird getrocknet, zu Zellulosepulver gemahlen und anschließend mit Hilfe von Essigsäure zersetzt. Aus dieser Masse werden gefärbte und/oder gemusterte Acetatplatten hergestellt. Nach entsprechend langer Trocknung wird daraus, wie bei Holzschnittarbeiten, die Rohform der Brillenfassungen gesägt und/oder gefräst. Darauf folgen noch viele Verarbeitungsschritte, bis die Brille so aussieht, wie es sich der Designer gedacht hat.

Einer der bekanntester Brillenträger ist übrigens der Musiker Elton John. Sein Faible für Acetat-Brillen ist unübersehbar. Zu fast jedem öffentlichen Auftritt trägt er ein neues Modell. Sein favorisiertes Design: schräg bis schrill.

Acetat – Das Material für größtmöglichen Tragekomfort

Acetat ist ein elastisches aber formbeständiges Material, welches extrem angenehm auf der Haut ist. Die Leichtigkeit des Kunststoffes lässt uns sogar Brillen im kompakten Design – wie zum Beispiel die Nerd- oder Panto-Brille – so komfortabel tragen, dass man sie kaum auf der Nase spürt.

Acetat – Modischer Alleskönner

In den Auslagen fast aller Fachgeschäfte finden Sie eine überreiche Auswahl an aktuellen Acetatfassungen. Ein Augenoptiker mit Händchen für Stil kann Sie optimal beraten. Als Experte wird er sowohl für Frau als auch Mann nicht nur eine Brille finden, die ganz sicher zu Ihrem Look, Ihrem Gesicht, Ihrem Typ und Ihrem Lebensstil passen.

Der Casual-Look

Lässig, bequem und topmodern – Brillen aus Acetat oder mit Acetatanteil, geben dem Alltagslook Klasse.

Casual-Look

Bilder: Lindberg (1), Sisley (2), Deichmann (3), Tommy Hilfiger über zalando.de (4), Gretchen (5), Hallhuber (6, 7).

Der elegante Look

Nutzen Sie die ganze Bandbreite hochwertig und stilvoll gestalteter Acetat-Brillen, um Ihrem Outfit den letzten Schliff zu geben.

Acetat-Eleganter-Look

Bilder: Italia Independent/Menrad (1), Deichmann (2), Cinque (3), Bijou Brigitte (4), Oasis (5, 6), Benetton (7).

Alternativ:

Elegante-Acetat-Brillen

Bilder: Jil Sander (1), Claudia Schiffer by Rodenstock, (2).

Der extravagante Look

Schrill, schräg oder poppig – Acetat-Brillen im extravaganten Design machen jede Brille zum Trendmodell.

Extravaganter-Look

Brendel/Eschenbach (1), Hallhuber (2, 5), Dorothy Perkins (3, 4), Peter Kaiser über schuhe-lueke.de (6).

Alternativ:

07_Extravagante-Acetat-Brillen

Bilder: Jil Sander/Rodenstock (1), Brendel/Eschenbach (2).

Der Retro-Look

Fashion-Trend: Acetat-Brillen inspiriert durch Retro-Formen.

Retro_Look

Bilder: Kirk (1), Hallhuber (2, 5), Cinque (3), Mango (4, 6).

Acetat-Retro-Brillen

Bilder: OWP (1), Eschenbach (2).

Der Look für den modernen Mann

Herrenbrillen aus Acetat spielen modisch ganz weit vorne mit.

Moderner-Look

Bilder: OWP (1), Selected Homme über zalando.de (2), Bijou Brigitte (3), Hummel (4), Lacoste über zalando.de (5), Jack & Jones über zalando.de (6).

Alternativ:

Acetat-Moderne Brillen

Davidoff/Menrad (1), Menrad (2)

Aus unserem Netzwerk

Wie pflege ich meine Acetat Brille richtig?

Grundsätzlich sind Acetat Brillen unkompliziert und einfach zu reinigen. Ein weiches Tuch oder etwas lauwarmes Wasser und eine sanfte Handseife reichen aus und sind auch die beste Wahl für eine optimale Reinigung.

Achtung! Bitte die Acetat-Fassung niemals mit Putzmitteln wie alkoholhaltigen Putztüchern oder Spülmittel reinigen! Sie enthalten in der Regel Aceton oder Essigsäure, die die Oberfläche der Acetat Brillenfassung angreifen kann.

Letztendlich sei gesagt, dass Acetat durch seine immense Vielseitigkeit das Brillensortiment nahezu unendlich groß macht. Nehmen Sie sich also Zeit und schauen Sie bei Ihrem Augenoptiker vorbei. Er wird Ihnen Brillen in den unterschiedlichsten Designs, Farben, Formen, Mustern und Schattierungen zeigen können.