Top-Trend 2018: Doppelstegbrille

Top-Trend 2018: Brillen mit Doppelsteg

Top-Trend 2018: Brillen mit Doppelsteg | © LightField Studios / Shutterstock.com

Horst Tappert alias Kommissar Derrick ließ mit seiner übergroßen Doppelstegbrille im Kassenlook Harry schon mal den Wagen holen, Götz George hob seine Schimanski-Brille in den Olymp der Coolness. Und nicht zu vergessen: Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl mochte sein Modell aus Metall mit doppeltem Steg und riesigen Gläsern so sehr, dass es, schon längst aus der Mode und dem Sortiment gefallen, für ihn weiter gefertigt wurde. Was ist eigentlich dran an der Brille mit Doppelsteg, die sich seit einiger Zeit regelrecht auf die Nasen der Nation gebrannt hat?

Doppelstegbrillen liegen voll im Brillenmode-Trend

Die Brille mit dem auffälligen doppelten Nasensteg bleibt vor allem eins: im Gedächtnis. Charakterstark, extravagant, kreativ. Premiere feierte sie in den 70ern bei den Männern auf den Bühnen der Welt. Der Style schaffte dann den Sprung auf die Straßen der Welt und schließlich auch zu den Ladies.

Jetzt sind sie wieder stark angesagt. Wir zeigen die Retro-Brillen 2018, die bestens zum Vintage-Look passen, in Acetat, Metall und im Materialmix. Mal zart, mal dick, mal farbenfroh, mal für sie, mal für ihn. Kleiner, aber wichtiger Nebeneffekt: Doppelstegbrillen verkürzen lange Nasen optisch.

Farbenfrohe Doppelstegbrillen

Wer Schwarz trägt, geht auf Nummer sicher. Schwarz ist die Farbe der Designer und ein Statement. Aber immerzu Schwarz? Hippe Zeitgenossen sprengen die Langeweile und bekennen Farbe. Die zaubert Frische, Energie und Ausstrahlung ins Gesicht. Gute Gründe, sich mal auf Grün, Rot oder Lila einzulassen. Rot und Lila sind die Eyecatcher schlechthin. Grün wirkt harmonisch, egal, ob im Glas oder im Rahmen.

Bei allem Mode-Mut – auch die Doppelstegbrillen sollten zur Gesichtsform passen. Der richtige Augenoptiker hat beides im Blick und gibt fachlichen Rat.

Doppelstegbrille Trend 2018

Bilder: ANDY WOLF EYEWEAR (1), adidasOriginals (2), H&M (3), Vero Moda (4), Zara (5)

Zarte Doppelstegbrillen

Man muss nicht zart besaitet sein, um zart rüberzukommen. Genau das vermitteln Doppelstegbrillen mit filigranen gold-, silber- oder kupferfarbenen Metallfassungen. Zeigen sie sich mit sanftem Farbverlauf in zarten Pastelltönen wie Babyblau, Mintgrün, Rosé, hellem Orange oder Flieder, wirken sie so mondän, dass sie immerzu ausgeführt werden wollen. Auch die Formen folgen den Farben: Runde und Aviator-Modelle sind momentan allgegenwärtig. Wer es akzentuierter mag, wählt außergewöhnlich geformte Stege oder solche im Materialmix.

Die zarten Doppelstegbrillen aus Metall sind wunderbar leicht und stehen auch deshalb auf der Priority List der Trägerinnen und Träger. Einfach aufsetzen und abheben.

Doppelstegbrille Zarte Brillen mit Doppelsteg

Bilder: Brendel (1), MEXX (2), Benetton (3,5), Mango (4)

Aus unserem Netzwerk

Doppelstegbrillen mit Materialmix

Da geht die Post ab. Metall trifft auf Kunststoff, Holz oder Horn auf Metall. Egal, ob der Materialmix kleine Akzente setzt oder zwischen Front und Bügeln einen spannenden Kontrast schafft – in jedem Fall entsteht eine Einzigartigkeit, auf die Ladies und Gentlemen gleichzeitig abfahren.

Die Wahl einer Doppelstegbrille im Materialmix fällt vor allem jenen leicht, die sich schwer für einen Stil entscheiden können. So kann die Hornbrille mit Metallbügeln zugleich Retro-Chic und modernen Charme versprühen, die Metallbrille mit Holzbügeln Eleganz und Sportlichkeit. Mehr Eyecatcher geht nicht. Denn klar ist: Der Star ist die Brille.

Doppelstegbrille zum Materialmix 2018

Bilder: FHONE (1), ANDY WOLF EYEWEAR (2), H&M (3,4), Mango (5)

Maskuline Brillen mit Doppelsteg

Einmal Dandy sein – das Spiel mit den Geschlechtern kommt mit einer Doppelstegbrille erst richtig ins Rollen. Allerdings nicht mit irgendeiner. Modisch schlüpft das Dandy-Girl à la Kristen Stewart in Marlene-Hose, gestreifte Bluse und Oversize-Mantel – formvollendet und makellos, nichts fällt aus dem Rahmen. Den androgynen Stil verschärfen dicke, kantige und geradlinige Doppelstegbrillen, am besten in Silber oder Schwarz und aus Metall, Horn oder Azetat. Ein toller Kontrast zu zarten Typen. Mutig und selbstbewusst – mit Stewart-Aura.

Doppelstegbrille zum maskulinen Look 2018

Bilder: TITANFLEX (1), neubau eyewear (2), Esprit (3), Mango (4), Benetton (5)

Der Klassiker für Männer

Vintage-Modelle mit Doppelsteg halten sich bis heute hartnäckig in der Brillenmode der Männer. Schließlich waren es auch die Herren, die die Klassiker salonfähig gemacht haben. Aus gutem Grund: Die Fassungen sitzen mit dem stabilen Doppelsteg komfortabel und geben durch die großen Gläser Sicht auf alles Wesentliche – und Schöne. Männer denken ja zuallererst mal praktisch.

Bei den 2018er-Modellen dominieren breiter Kunststoff und feines Metall. Die derben Herren-Brillen aus Acetat wirken prägnant, die aus Metall sind bürotauglich. Farbe bringt noch den gewissen Extra-Touch. Der Look steht nahezu jedem.

Doppelstegbrille fuer Herren

Bilder: Hackett (1), Titanflex (2), H&M (3,4,5)

Doppelstegbrillen: vom Kassenmodell zum Kassenschlager

Doppelstegbrillen gleich bieder, älter und nur was für Männer – das war einmal. Was einst nicht nur die „Tatort“-Kommissare Stoever alias Manfred Krug und Schimanski alias Götz George salonfähig machten, triumphiert heute als Retro-Brillenlook auf den zauberhaften Nasen von Gigi Hadid & Co. Der Vintage-Chic präsentiert sich in vielen Farben und Materialien und steht Frauen wie Männern gleichermaßen. Charakterstark und extravagant – das ist die Message.