Holzbrille: Naturbursche fürs Gesicht

Holzbrille Zeitgeist Berlin
Bild: Zeitgeist Berlin

Der Brillentrend der Saison – natürlich die Holzbrille! Denn die kernigen Brillen machen ihre Träger und Trägerinnen nicht nur zu modischen Vorreitern – sie beruhigen außerdem das ökologische Gewissen!

Vor allem deutsche Hersteller wie Zeitgeist, Herrlicht oder Stadtholz haben sich mit ihren Holzbrillen einen Namen gemacht. Doch auch die beschauliche Alpenregion hat in Sachen Brillenmode einiges zu bieten: In Tirol und Südtirol haben sich Brillenhersteller auf das Naturmaterial Holz spezialisiert. Das Tiroler Unternehmen Rolf Spectacles meldete für sein innovatives Verglasungssystem sogar das Patent an. Bei ihren Brillen werden die Gläser mit einem speziellen Faden, der durch die Bohrlöcher geführt wird, an der gefrästen Holzfassung befestigt.

Holzbrille Rolf Spectacles

Alpenschick: Holzbrillen aus Tirol.
Bild: Rolf Spectacles

Die Holzbrille: Nachhaltig und individuell

Brillenträger, die sich bislang nicht an die Holzbrille herantrauten, weil sie befürchteten, eine Fassung aus Holz sei im Vergleich zu Kunststoff- oder Metallfassungen nicht stabil genug, können beruhigt sein: Da für die Herstellung Furnierholz, also geschichtetes und zusammen geleimtes Holz verwendet wird, sind die Brillen formbeständig und robust. Würde eine Holzbrille aus einem einfachen Stück Holz geschnitzt, würden sich Risse in der Fassung bilden, da Holz bei Temperaturschwankungen „arbeitet“. Beim Holzbrillenrohstoff Furnierholz besteht diese Gefahr nicht.

Für die Herstellung von Holzbrillen werden häufig einheimische Hölzer wie Ahorn, Kirsche oder Wallnuss verwendet. Die Art des Holzes bestimmt die Farbe der Brille: Fassungen aus Ahorn sind beige bis hellbraun, für Kirsch- und Wallnussholz ist ein kräftiges Rot-Braun typisch. Holzbrillen sind so verschieden wie die verwendeten Hölzer selbst und zeigen individuelle und interessante Maserungen.

Obwohl Holz ein relativ günstiges Material ist, siedeln sich Holzbrillen im höheren Preissegment ein. Grund hierfür liegt in der aufwändigen Herstellung: Jede Holzbrille ist ein Unikat und entsteht in vielen Arbeitsschritten durch echte Handarbeit.

Wem diese Art Individualismus zu teuer  ist, muss trotzdem nicht auf den Spaß verzichten. Günstige Alternativen zu hochpreisigen Holzbrillen sind Brillenfassungen aus Acetat. Sie haben ebenfalls eine natürliche Basis, sind leicht und angenehm zu tragen und bieten unzählige Designmöglichkeiten. So ist der „Fake“ von einer echten Holzbrille kaum zu unterscheiden. Ihr spezialisierter Augenoptiker berät Sie gern!

Das perfekte Styling mit Holzbrille

Da sehr natürlich, steht der „Holzbrillenlook“ Männern und Frauen gleichermaßen gut zu Gesicht. Der perfekte Style zur Holzbrille für Sie und Ihn: lässig und sommerlich!

Für Sie

Ein zartes Baumwollkleid bildet die Grundlage,  dazu Fransentasche, flache Metallic-Sandalen, ein natürliches Make-up sowie eine Brille aus hellem Holz – fertig ist der herrlich unkomplizierte Sommer-Look.

Styling mit Holzbrille für Frauen

Perfektes Styling zum natürlichen Look der Holzbrille. Bilder: Zeitgeist Berlin, Scotch Naturals, Kiehl’s, H&M (v. l.)

Für Ihn

Ein lockeres Leinenhemd mit aufgekrempelten Ärmeln, bequeme Jeans-Shorts, leichte Schuhe im Used-Look und ein sommerlicher Hut sind die Zutaten für einen lässigen Freizeit-Look. Die markanter Holzbrille ist das Highlight!

Holzbrille Styling für Männer

Ein lässiger Look unterstreicht den kernigen Stil der Holzbrille. Bilder: H&M, Herrlicht, Castaner (v. l.)

 

Lust auf noch mehr trendige Brillenmode? Auf Brillenstyling.de präsentieren wir Ihnen die neuesten Designer-Brillen! Und wer noch auf der Suche nach einer passenden Sonnebrille fürs Sommerwetter ist: Hier finden Sie die aktuellen Sonnenbrillentrends!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*