Der extravagante Stil-Typ

Fotos: Framers / David Biene, herrlicht, H&M

Modische Freiheit: Der extravagante Stil-Typ kombiniert auf „Teufel komm heraus“ was und wie er will. Mainstream und Trends interessieren ihn nicht. Er mischt selbstbewusst alle Stile. Und genau das gibt jedem Menschen dieser Art sein eigne, unverwechselbare Auffälligkeit.

Die „extravagante“ Persönlichkeit und ihre Wirkung

  • sehr kreativ und individualistisch
  • originell, rebellisch und markant
  • unkonventionell und unangepasst
  • theatralisch und avantgardistisch
  • selbstbewusst und experimentell
  • Spaß an der Selbstinszenierung
  • gibt nichts auf Meinung anderer
  • aufsehenerregend und verblüffend
  • besteht auf seine Einzigartigkeit

Extravagante Bekleidung

  • Mischung aus allen möglichen Stilelementen und Stilen
  • asymmetrische Schnitte und tief ausgeschnittene Kleider
  • Betonung durch eckige Formen, zum Beispiel Schultern
  • feine Stoffe werden gern mit groben Materialien gemischt
  • extreme Farbkombis: knallbunt oder komplett in Schwarz
  • große Muster und auffällige Strukturen im selben Outfit
  • Tierfell- und Ethno-Prints, Neon-Farben, Colour Blocking

Extravagante Accessoires

  • erlaubt ist alles, was sofort ins Auge springt
  • Accessoires sind oft groß oder schillernd
  • Gürtel mit markanten Schließen und Mustern
  • Teile versehen mit viel Verzierung und Details
  • gern auch übertrieben große und bunte Hüte
  • Taschen weisen oft einen Materialmix auf
  • ungewöhnliche Schuhe mit hohen Absätzen

Die richtige Brille für den extravaganten Stil-Typ

  • Fassungen mit auffälligen Verzierungen
  • auch sachlich-sportliche Formen passen
  • große Gläser – auch für die Sonnenbrillen
  • breite Brillen-Bügel und markante Stege
  • Vollrandfassungen mit kräftigen Farben
  • ungewöhnliche und originelle Formen
  • Brillen dürfen harte Kontraste setzen

No Gos für den extravaganten Stil-Typ

  • unauffällige, dezente Brillenfassungen
  • biedere Schnitte und eintönige Farben
  • ungepflegte Erscheinung, Schlabberlook
Bilder von: Frost, Prodesign, Moods of Norway

Fotos: frost, ProDesign, Moods of Norway

Extravagant kombinieren

Extravaganz gibt es in viele Abstufungen. Oft reicht es völlig, wenn Sie Highlights setzen wie eine auffällige Haarfarbe, starkes Make-up oder eine ungewöhnliche Brille. Je mehr Akzente und Brüche Ihr Outfit prägen, umso auffälliger wird es natürlich. Von Kopf bis Fuß in Szene gesetzt, können Sie dabei auch das „Paradiesvogel-Image“ erreichen.

Das macht Sie zwar unverwechselbar, aber wenn Sie nicht gerade Karl Lagerfeld sind oder in einem ähnlich kreativ-tolerantem Bereich arbeiten, kann es geschickter sein, die Highlights zu minimieren. Originelle Schnitte in gedeckten Farben oder minimalistische Silhouetten in auffälligen Tönen und Mustern prägen ein Outfit ebenfalls stark. Tolle Accessoires dazu – das unterstreicht die Persönlichkeit und passt zu den meisten Berufsbildern. In der Freizeit sind Erfindungsreichtum und Selbstinszenierung aber, Gott sei Dank, keine Grenzen gesetzt.

Der extravagante Stil-Typ sucht Inspirationen

Als extravaganter Stil-Typ lassen Sie sich nicht gern beraten. Sie haben klare Vorstellungen, was Ihnen steht und pfeifen auf die Zustimmung der anderen. Und sicher sind Sie ständig auf der Suche nach etwas Neuem – solange es andere noch nicht für sich entdeckt haben.

Aber auch wenn Sie kein extrem-extravaganter Stil-Typ sind – schielen Sie doch mal über den großen Teich. Trends aus den USA gelangen früher oder später meist auch zu uns. Außerdem sind die Schweden und Isländer als modische Trendsetter bekannt. Für neue, originelle Ideen sollten Sie zusätzlich die Arbeiten von jungen Designern und kleinen Modelabels beachten.

Welche Brille Ihrem Gesicht wirklich gut steht, erklären wir Ihnen hier.

Autorin: Kerstin Kruschinski

Mehr Stil-Typen:

Der sportliche Stil-Typ
Der romantische Stil-Typ
Der klassische Stil-Typ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*