Die Top 10 Brillen-Schminktipps

Brille und Make-up sind gerade für Brillenträgerinnen ein immer wiederkehrendes Thema. Das Gute: Man lernt nie aus! Oder kennen Sie bereits all unsere Brillen-Schminktipps?


Nr. 1 der Schminktipps:

Auf einer guten Grundierung kommen Ihr Augen-Make-up und Ihre Brille noch besser zur Geltung. Außerdem decken Sie damit Hautirritationen und Augenschatten ab. Ein Concealer deckt nicht nur Augenringe ab, sondern auch die zusätzlichen Brillenschatten.

Nr. 2 der Schminktipps:

Stimmen Sie Ihr Make-up unbedingt auf Ihre Gesichtsform sowie auf die Form und Farbe Ihrer Brille ab. Generell gilt: Sie können etwas kräftiger schminken, denn die Brille „schluckt“ einen Teil der Farbe. Ausnahme: Große und sehr auffällige Brillenmodelle, die ohnehin schon viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen – das Augen-Make-up sollte dann etwas gedeckter ausfallen.

Nr. 3 der Schminktipps:

Die Farbe des Augen-Make-ups sollte zur farblichen Fassung Ihrer Brille passen. Das betrifft neben dem Lidschatten auch Kajalstift und Eyeliner. Hat Ihre Brille zum Beispiel einen dünnen Rahmen sollte der Lidstrich schmaler ausfallen als bei Brillen-Fassungen mit dickem Rahmen.

Nr. 4 der Schminktipps:

Kurz- oder weitsichtig? Orientieren Sie sich daran, ob Ihre Augen bei Minus-Gläsern kleiner wirken und daher per Make-up optisch vergrößert werden sollten. Bei Plus-Gläsern ist das entspannter: Die Augen erscheinen bereits größer.

Nr. 5 der Schminktipps:

Beachten Sie: Helle Farben von Lidschatten und Kajalstift vergrößern die Augen. Eine weiße Kajallinie im inneren Unterlid bringt die Augen zum Strahlen. Tragen Sie den Lidschatten im inneren Augenwinkel, bis unter die Augenbrauen und nicht zu sparsam auf. Wie gesagt: Durch die Brille wirkt das Make-up später weniger stark.

Nr. 6 der Schminktipps:

Als Kurzsichtige dürfen Sie die Wimpern durch Mascara oben und unten noch kräftiger betonen. Also: Für volle und lange Wimpern mehrmals tuschen, aber mit kurzen Pausen – dann kann die Wimperntusche besser trocknen und verklebt nicht so leicht.

Nr. 7 der Schminktipps:

Weitsichtige greifen auch zu matten und dunklen Farben, die das Auge zurücktreten lassen. Mascara nur auf dem oberen Wimpernkranz einsetzen. Das ist vor allem empfehlenswert, wenn die Augen bereits ausgesprochen groß sind oder bei sehr hohen Dioptrienzahlen.

Nr. 8 der Schminktipps:

Stehen Ihre Augen eng zusammen, können Sie das mit einer dunklen Betonung der Augen-Außenwinkel ausgleichen. Einen weiten Augenabstand korrigieren Sie durch dunklen Lidschatten im inneren Augenbereich.

Nr. 9 der Schminktipps:

Sagen Sie fiesen Schlupflidern den Kampf an: Zuerst das ganze Augenlid mit hellem, matten Lidschatten grundieren, dann die Lidfalte mit dunklerem, matten Lidschatten abschattieren. Den Wimpernrand noch mit Eyeliner betonen – und schon tritt das Schlupflid in den Hintergrund.

Nr. 10 der Schminktipps:

Vergessen Sie Ihre Lippen nicht: Durch deren Betonung erhalten Sie ein stimmiges Gesamtbild – mit und ohne Brille.

Autorin: Kerstin Kruschinski

Aus unserem Netzwerk