Brillentrends Herbst/Winter 2013: Raus in die Natur

Foto: GHM

Sie wollen wissen, welche Brillentrends die Herbst-Winter-Saison 2013 bietet? Hier ein kleiner, bunter Vorgeschmack für Sie.

 

1. Brillentrend: Satte Farben und Naturtöne

Die Aussichten für den Herbst sind gar nicht so trübe, wie es die Jahreszeit vermuten lässt: Schmeichelende Honig-, Creme- und warme Erdtöne sowie dezente Gold-Elemente erfreuen Brillenträgerinnen, die feminin-klassische Farben lieben und im Herbst gern passend zu den Farben der Natur unterwegs sind. Auch Blau- und Grüntöne harmonieren wunderbar mit den warmen Farben des Herbstoutfits.

Tipp: Vor allem die Fassungen in Braun-Cremetönen passen gut zur kräftigen Trendfarbe Tangerin – das warme Rot-Orange sorgt für den Frische-Kick im Herbst.

2. Brillentrend: Mann bekennt Farbe

Die Herren greifen in diesem Herbst gerne zu Grau- und Brauntönen, auch zu geschwärztem Oliv oder Blau. Zu wenig Farbe? Es gibt noch mehr: Fassungen in Orange, Indigo oder Smaragd werden zum Eye-Catcher des Herbstoutfits. Weniger Mutige setzten mit Zweifarbigkeit und farbigen Mustern sportliche Akzente.

3. Brillentrend: Natürliche Strukturen

Mutter Natur übernimmt bei den Fassungen das Design. Männer-Modelle bestechen durch einen rustikalen Holz- oder Horn-Metall-Mix. Die fließenden Linien sorgen dafür, dass die Brillen nie schwerfällig oder plump erscheinen. Oberflächen sind samtig und warm oder matt glänzend, aber selten poliert.

Frauen ziehen elegante Acetatfassungen in Naturoptik vor. Die hochwertigen Kunststoff-Brillen imitieren jede denkbare Maserung oder Struktur – sogar Holz. Der Vorteil des Materials: Es ist leicht und die Brille ist noch angenehmer zu tragen.

Tipp: Das ist einer der Brillentrends 2013, der sich gut mit dem angesagten Laufsteg-Material-Mix aus Leder, Lack und Wolle verknüpfen lässt.

4. Brillentrend: Halbrandbrillen

Im Herbst 2013 fügt sich die Brille harmonisch in den Look ein und überzeichnet das Outfit nur noch selten. Halbrahmenbrillen, bei denen die Fassung lediglich den oberen Teil begrenzt, bestechen durch dezente Auffälligkeit. Gerade für die runde Gesichtsform oder für die herzförmige Gesichtsform sind die so genannten „Nylorbrillen“ eine trendige Alternative. Doch auch Vollrandmodelle imitieren diesen Stil, indem nur die obere Kontur durch Farb- und Materialkontraste betont wird.

Tipp: Wenn die Brillentrends dezenter ausfallen, öffnet das die Bühne für andere auffällige Accessoires – in diesem Herbst dürfen wieder nach Lust und Laune Hüte getragen werden. Dann ist es besser, wenn die Brille etwas zurücktritt.

5. Brillentrend: Funkelnde Steinchen

Am anderen Ende des breiten Brillentrend-Spektrums stehen besonders auffälligen Damenfassungen, die nicht nur glamouröse Festtagskleidung aufwerten. Strass, Schmucklabel, Gold- und Silberintarsien an Front und Bügeln zieren häufig Cat-Eye- bzw. Schmetterlingsbrillen. Die Vielfalt ist groß und reicht von schmal bis riesig, von zurückgenommen bis opulent, von Schwarz bis farbig. Auffällige Akzente setzten Rot, Violett und Pink.

Tipp: Wenn es nach den Designern geht, kleiden sich Frauen in der zweiten Jahreshälfte in eleganten Samt. Wer wirklich auffallen will, kombiniert den matten Stoff mit dem Funkel-Brillentrend.

Autorin: Kerstin Kruschinski

Aus unserem Netzwerk