Brille & Mund-Nasen-Maske – ein stylischer Schutz

Covid-19 und Brille

Atemschutzmaske und Brille | © zoranm / iStockphoto.com

Kariert, geblümt, farbenfroh, uni, mit Gummi, Klettverschluss oder zum Binden – ohne Mund-Nasen-Maske geht keiner mehr aus dem Haus. Schließlich geht es um unsere Gesundheit. Aber müssen sie wirklich nur schnöde das halbe Gesicht verdecken?  No way! Aus der Not des lebenswichtigen Schutzes vor Corona haben DesignerInnen und Hobby-NäherInnen längst eine Tugend gemacht. Das Stückchen Stoff ist das Must-have 2020. Ein Stückchen gute Laune in schweren Zeiten.

Doch was machen Brillenträger, wenn mit Maske schon ein Atemzug genügt, den Durchblick zu verlieren? Wir geben Tipps gegen das lästige Beschlagen der Gläser, außerdem Vorschläge für trendige Kombinationen. Welche Masken harmonieren mit welchen Brillen? Welche Outfits lassen das Duo Maske/Brille strahlen? Das Motto: Nicht Mundschutz statt Mode, sondern Mundschutz in Mode.

Brille & Mund-Nasen-Maske – ein funktionaler Kompromiss

Den Ärger kennt jeder Brillenträger: Maske vor dem Supermarkt aufgesetzt, schon beschlagen drinnen die Gläsern. Da kann der Atemschutz noch so schick sein – wenn er mit Brille nicht funktioniert, nervt das. Schuld daran ist die warme Atemluft, die durch die Schutzmaske nach oben entweicht und auf den kühlen Gläsern kondensiert. Diese Maßnahmen und Tricks helfen aus der Misere: 

  • Mund- und Nasenschutz mit eingearbeitetem Draht kaufen. Er passt sich der Nasenform an, der Atem entweicht seitlich. Es hilft auch, einen rostfreien Draht in die obere Naht einzunähen.
  • Maske unter der Brille tragen. Dabei sollten die unteren Brillenränder oder die Nasenauflage den Atemschutz leicht an das Gesicht drücken. Einfach und effektiv.
  • Brille regelmäßig putzen. Saubere Gläser beschlagen weniger. Tipp: Gläser mit mildem Spülmittel einreiben, an der Luft trocknen lassen, anschießend mit einem Tuch polieren. Der Seifenfilm schützt bis zu vier Stunden.
  • Antibeschlag-Beschichtung wählen. Die Antifog-Schicht wirkt wasseranziehend (hydrophil), die Tropfen zerlaufen zu einem Film, der die Sicht nicht beeinträchtigt. Alternativ helfen Antibeschlag-Sprays. 
  • Auf Kontaktlinsen ausweichen. Jetzt ist die beste Gelegenheit für den Umstieg von der Brille auf die Linsen.

Mehr Informationen für Brillen- und Kontaktlinsenträger in Corona-Zeiten gibt es unter https://www.sehen.de/aktuelles/coronavirus-tipps-fuer-brillen-und-kontaktlinsentraeger/.

Bilder: © FreshSplash/ iStockphoto.com (links), Rodenstock (1), Sandro Paris (2), Silhouette (3)

Brille & Mund-Nasen-Maske – ein stylisches Duo 

Not macht erfinderisch, heißt es so schön. Viele kleine und große Modelabels von Odeeh bis Prada produzieren Masken derzeit im Akkord, um ihr eigenes Überleben zu sichern und nebenbei oft auch Gutes in Form von Spenden zu tun. Und wer kann, näht natürlich selbst. Aber bitte nicht irgendeine Maske. Schwarzer Mund-Nasen-Schutz zur schwarzen Sonnenbrille? Besser nicht. Wer will schon andere aus Angst vor einem vermeintlichen Bankräuber in Schockstarre fallen sehen.

Für jede Brille gibt es die passende Maske. Die einfachsten Regeln: Unifarbene Fassungen vertragen Masken im schrillen Design  bestens, farbige und gemusterte Brillen sehen mit einem schlichten, einfarbigen Atemschutz perfekt aus. Unser Favorit: schwarze oder braune Brille kombiniert mit  Schutzmaske im angesagten Leo-Style. Sehr sexy, sehr en vogue.

Diese und weitere Brillen gibt es bei einem Augenoptiker in der Nähe …

Hoch im Kurs stehen Community-Masken mit Sprüchen wie „I warmly smile under the mask“. Netter Flirtversuch, oder? Und garantiert erfolgsversprechend auf der Restaurant-Terrasse  am See. Wenn schon Abstand, dann mit freundlicher Ansage.

Bilder: Andy Wolf Eyewear (1), Rodenstock (2), neubau eyewear (3)

Brille, Mund-Nasen-Maske & Outfit – ein flotter Dreier

Mal ganz ehrlich: Wie viele Masken haben Sie im Schrank? Zwei, drei? Und wie viele Outfits passen dazu…? Dann wird es höchste Zeit, weitere zu ordern. Denn der Mundschutz wird uns noch lange Zeit begleiten. Und ehe uns andere Ladies die heißesten Masken vor der Nase wegschnappen, gehen wir in die Spur, sondieren und kombinieren. 

Praktisch ist der Kauf mehrerer Masken in einem Pack in unterschiedlichen Farben. Irgendein Ton findet sich im Blümchenkleid bestimmt wieder. Und warum den Atemschutz nicht farblich passend zu Schuhen und Taschen tragen? Die HobbynäherInnen haben es da einfacher. Ein Rest vom Rockstoff für die Maske bleibt immer. Der sollte allerdings bis mindestens 60 Grad waschbar und bestenfalls aus Bio-Baumwolle sein.

Bilder: HUMPHREY’S eyewear @ ESCHENBACH OPTIK GmbH (1), Rodenstock (2), Metropolitan (3)

Brille und Atemmaske – passt das? Aber ja!

Wer hätte das gedacht: Neben Smartphone, Portemonnaie und Schlüssel ist ein kleines Stück Stoff unser täglicher Begleiter geworden. Mund-Nasen-Masken gehören zum Alltag und mausern sich peu à peu zum angesagten Accessoire. Für BrillenträgerInnen kein leichtes Unterfangen. Da beschlagen die Gläser, und die Maske passt nicht immer zur Brille. Wir haben die Lösungen. Na dann: tief durchatmen, aufsetzen, Augenzwinkern erwünscht.

Aus unserem Netzwerk